Der Weltcup in Berlin steht dieses Wochenende wieder auf dem Plan!

Das Training läuft rund und wir haben das Kilometerpensum sogar noch erhöht, weil der erste Ausdauer-Block so gut geklappt hat. Auch diese Woche werde ich noch viel Schwimmen, Kraft-Tests an Land machen und auch im Wasser zumindest einen harten Test absolvieren. Es ist also nicht viel zu erwarten vom Wochenende in Berlin. Trotzdem freue ich mich schon darauf, und bin auch sicher dass ich trotzdem vorne mitschwimmen kann. Der Sprintcup in Hamburg war von den Zeiten her ja schon ordentlich, und ich merke, dass ich schon wieder ein gutes Stück fitter geworden bin.

KLD (komplexe Leistungsdiagnostik) war wieder irgendwann in den letzten Wochen. Mindestens 2 Mal im Jahr werden dort alle möglichen Kraft- und Schnelligkeitswerte im Wasser und an Land gemessen um den aktuellen Fitheits-Zustand zu messen. Die Werte hängen natürlich auch stark von der aktuellen Trainingsbelastung ab und so waren meine Leistungen zum Teil nicht so gut wie das letzte Mal. Mein Stufentest war aber ziemlich gut. Stufentest in ein Test, bei dem eine vorgegebene Strecke, bei mir 200m Freistil, in 5 verschiedenen Stufen geschwommen wird. Am Anfang noch recht locker, und die letzte Stufe so schnell es geht. Nach jeder Stufe wird Laktat und Puls genommen und am Ende bekommt man eine Auswertung auf der man das aktuelle Ausdauerniveau ablesen kann. Und dieses Mal bin ich die letzte Stufe in 1:55,2min geschwommen mit 11 Laktat. Das ist für mich ein sehr guter Wert und zeigt, dass das der erste Ausdauer-Block Früchte getragen hat.

Vor 2 Wochen ungefähr war ich mit mit Paul Wiechhusen zusammen auf dem Stammtisch der BILD in Hamburg. Der findet 2 Mal im Jahr statt und dieses Mal hat es gut gepasst und ich konnte mir das Ganze mal anschauen. Die Location war echt nett mit dem Restaurant La Vela direkt an der Elbe in der Nähe vom Fischmarkt und auch das Essen war lecker. Es gab Speis und Trank gratis und wir saßen dann mit ein paar Hockeyspielern am Tisch und konnten uns so auch sportübergreifend ein bisschen unterhalten. Wenn es mit dem Training reinpasst, bin ich das nächste Mal bestimmt wieder dabei!

Und ein neues Hobby habe ich gefunden. Als Teambildende Maßnahme haben wir mit allen TG 1 – Schwimmern am Samstag im Stadtpark einen Geocaching-Wettkampf gemacht. Es war mein erstes Mal und mir hat es sehr viel Spaß gemacht. Schnitzeljagd für Erwachsene würde ich es nennen. Wir hatten auch noch super Wetter und so sind wir gefühlte 2 Mal quer durch den Stadtpark gelaufen. Wer aus Hamburg kommt und Lust hat, sollte sich im Stadtpark mal auf die Suche “der dunklen Burg” machen. Das ist ein wirklich genialer Cache, der auch ziemlich schwer zu erreichen ist. Man sollte auf jeden Fall einen Partner mitnehmen.

Falls ihr euch wundert, warum meine Blogs mit so großen Abständen erscheinen: Ich halte meine Facebook-Fanseite ziemlich aktuell. Wer Lust hat kann ja mal vorbeischauen.

DFDC =)

Steffen

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>