Sprintcup HH

Die ersten 5 Trainingswochen in der olympischen Saison sind rum und der erste Wettkampf steht aufm Plan.  Die ersten Wochen standen ganz unter dem Motto Ausdauer und soviel habe ich schon einige Jahre nicht mehr trainiert. Es hat alles gut geklappt und ich bin schon ein paar kleine Schritte weiter in Richtung Olympische Spiele. Ein Nebeneffekt der letzten Wochen war, dass ich jetzt ziemlich kaputt bin. Nächste Woche habe ich eine Entlastungswoche, in der ich das Training verdauen und verarbeiten werde.

Der Abschluss ist nun der Sprintcup in Hamburg. Der erste Wettkampf nach den Weltmeisterschaften in Shanghai. Es ist nett, dass mit Marco di Carli zum Beispiel Konkurrenz im Anmarsch ist und die Rennen hoffentlich spannend werden, aber erwarten tu ich erstmal gar nichts. Mein K√∂rper ist ziemlich gepl√§ttet und die Zeiten werden nicht schnell sein. Hoffentlich haben die anderen so √§hnlich trainiert =) Ich werde √ľber Twitter die aktuellen Ergebnisse rumschicken.

Meine Uni ging auch schon wieder los. Da lasse ich es aber dieses Jahr wirklich ruhig angehen, schlie√ülich steht der wichtigste Wettkampf den es im Schwimmen √ľberhaupt gibt diese Saison auf dem Programm.

Das solls von mir auch erstmal gewesen sein. Der Stadtpark ruft nämlich an meinem freien Freitagnachmittag und bei dem geilen Wetter!

Bis bald auf Twitter,

Steffen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>