Artikel im Abendblatt

Im Abendblatt war ja vor ein paar Tag ein Artikel und ich wollte noch eine Sache aus der √úberschrift richtigstellen.

In der √úberschrift steht, dass Markus und ich unseren Konkurrenten¬†fl√§chendeckend Doping vorwerfen. Das stimmt so nicht! Wir hoffen vielmehr,¬†dass die Ethik und der pers√∂nliche Einsatz f√ľr einen sauberen und fairen¬†Sport von unseren Mitstreitern im Profischwimmsport genauso ernst genommen¬†wird, wie von uns. Dazu kommt in meinen Augen noch, dass keine Erfolge im¬†Schwimmen die Gefahr des Dopings f√ľr die Gesundheit rechtfertigen k√∂nnen.
Es ist aber leider auch so, dass vor allem in meinen Disziplinen in den¬†letzten 1-2 Jahren mit Frederick Bousquet, Albert Subirats, Nicolas dos¬†Santos, Rafael Munoz-Perez und Cesar Cielo sehr viele meiner √§rgsten¬†Konkurrenten mit Dopingvorw√ľrfen in Verbindung gebracht wurden. Dass es sich¬†dabei nicht immer nur um dumme Zuf√§lle und verseuchte Lebensmittel gehandelt¬†hat, scheint offensichtlich.
Nichtsdestotrotz denke ich, dass es sich um Ausnahmen handelt und der Sport Schwimmen ein sauberer Sport ist und bleibt. Und mit meinen Leistungen der
letzten Jahre habe ich gezeigt, dass es auch auf diesem Wege möglich ist, die Weltspitze aufzumischen. Ich bin 2x Weltrekord geschwommen, habe im Jahr
2010 die schnellsten Zeiten auf der Kurzbahn √ľber 50m und 100m Schmetterling¬†aufgestellt, bei den Europameisterschaften 3 Mal Gold im Einzel gewonnen und
sehe immer noch einige Reserven in meiner sportlichen Entwicklung. Es geht auch so!
Das wollte ich nur noch einmal klarstellen =)
Sch√∂ne Gr√ľ√üe aus Berlin,
Steffen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>