Teneriffa

Guten Tag allerseits!

Die Begr├╝├čung klingt zwar ein wenig nach Heribert Fa├čbender, doch bis auf mein Fundst├╝ck der Woche im weiteren Verlauf des Textes soll es diesmal nicht um Fu├čball, sondern um unsere letzte Klassenfahrt des Jahres nach Teneriffa gehen! Zusammen mit Julius unserem Trainer Hans Voigt und etwa 150 Pauschaltouristen ├╝berwiegend ├Ąlteren Semesters sitze ich gerade im Flieger der doch nicht streikenden Piloten von Air Berlin. Auch wenn meine Beine etwa 8 cm mehr Platz haben als beim letzten Flug auf die Kanaren mit Iberia, scheuern die Knie doch ein wenig am Vordersitz. Dessen Benutzerin hat es mittlerweile aufgegeben, die R├╝ckenlehne nach hinten zu kippen: Ich konnte ihr in der Zwischenzeit klarmachen, dass die Ergebnislosigkeit der Versuche ihren 1,50m-K├Ârper in eine Liegeposition zu bringen weniger von einem m├Âglicherweise defekten Sitz als vielmehr von meinen mittlerweile defekten Kniescheiben herr├╝hren!

├ťberhaupt ist das Geschehen in einem Urlaubsflieger interessanter als jedes Bordprogramm! In der Sitzreihe neben mir wird zum Beispiel seit 75 Minuten sehr angeregt dar├╝ber debattiert, ob sich der neu erworbene Funkwecker auf Teneriffa automatisch umstellt und die neue Zeitzone erkennt! Hinzugezogen wurde hierbei auch der Rest der Reisegruppe, so dass sich neben mir mittlerweile ein Menschenauflauf befindet der beim Fu├čball sofort eine gelbe Karte nach sich ziehen w├╝rde wegen provozierter Rudelbildung! Aktueller Zwischenstand der Runde: Funkmodus sicherheitshalber ausschalten und die Uhr manuell stellen – was dann in den letzten 20 Minuten zu einem Dauerpiepen f├╝hrte, denn der Wecker muss ja unbedingt schon ├╝ber den Wolken eingestellt werden (das technische Wunderding ging mitsamt Bedienungsanleitung dabei durch diverse H├Ąndepaare), denn wom├Âglich verschl├Ąft man ja sonst die Landung und damit den ganzen Urlaub!

Bevor die muntere Runde kl├Ąren konnte wie das Wecksignal wieder ausgeschaltet werden kann ohne die Batterien herausnehmen zu m├╝ssen (kein Witz!!) gehen aber doch die Schiedsrichter bzw Stewardessen dazwischen und beenden die Comedyeinlage, denn es werden noch einmal Getr├Ąnke ausgegeben und daf├╝r bedarf es ein wenig Platz im Gang. Die Aussichten auf ein Piccol├Âchen f├╝r die Dame und wahlweise Bier oder Tomatensaft f├╝r den Herrn bewirken Wunder, so dass Wecker und Flugg├Ąste dann doch recht z├╝gig wieder auf ihre angestammten Pl├Ątze verschwinden!
F├Ąllt unser Trainer rein altersm├Ą├čig zwar an Bord in keinster Weise auf (Hans feierte gestern einen Geburtstag in den 60ern), so w├╝rde er die Bezeichnung “Pauschaltourist” wohl dennoch als Schimpfwort auffassen. In seine Welt geh├Âren TUI, Robinson, AIDA und Aldiana eher nicht, wohler f├╝hlt er sich an Gebirgsh├Ąngen am Fels oder auf Schnee – am liebsten Abseits von eingetrampelten Pfaden oder Pisten. Aufgrund seiner guten Konstitution mach ich mir dann auch wenig Sorgen, dass sein Kreislauf den Temperaturunterschied nicht verkraften k├Ânnte: Er ist quasi direkt vom Gletscher in ├ľsterreich zum Flughafen gefahren und wird nach unserer Ankunft wohl binnen 24 Stunden 50 ┬░C Temperaturdifferenz erfahren.

W├Ąhrend Julius mal wieder das ein oder andere Nickerchen einlegt, versuche ich mir mit meiner noch am Flughafen schnell zusammengekauften Reiselekt├╝re die Zeit zu vertreiben. Hierbei geht es nach Aktualit├Ąt: Tageszeitungen zuerst, dann die Wochenmagazine, am Ende der dicke W├Ąlzer. Das schaffe ich denn doch nicht alles auf dem 5-st├╝ndigen Flug, erst recht nicht an einem Montag, denn da sind die Sportteile der Tageszeitungen nat├╝rlich immer besonders dick. Hiermit kommen wir dann auch zu den angek├╝ndigten Fundst├╝cken der Woche: Das erste Bild ist da noch recht harmlos, ein kleinerer Fehler im Tabellenbild der Fu├čballbundesliga sollte zwar nicht aber kann nat├╝rlich auch einer so renommierten Zeitung wie der “S├╝ddeutschen” passieren. W├Ąre auch nicht weiter eine gro├če Erw├Ąhnung wert, wenn nicht zum einen ausgerechnet mein Effzeh hiervon betroffen w├Ąre.

Die Redaktion fand wohl nach dem letzten Spieltag, dass K├Âln auf keinen Fall schlechter dastehen k├Ânne als Schalke 05 und vergab kurzerhand gleich zwei mal den 15. Platz.
Wie gesagt: Nicht so wirklich spektakul├Ąr aber das zweite Bild hat es denn doch schon mehr in sich – gefunden in der Kompaktausgabe der “Welt”.

Auch hier befindet sich K├Âln auf dem Relegationsplatz aber das war es dann wohl auch mit den Gemeinsamkeiten mit der aktuellen, korrekten Bundesligatabelle. Ich habe lange ├╝berlegt aber mir wollte es einfach nicht einfallen, wie dieses Tabellenbild auf eine – wenn nicht gar – DIE meistgelesene Seite einer Montagsausgabe kommen konnte…: Werder Bremen auf Platz 1 ist nat├╝rlich schon mal der blanke Hohn, das werden sie auch bis zu dem hier angezeigten 17 Spieltag nicht mehr schaffen! Frankfurt Tabellenletzter: Sympathisch aber auch ziemlich grotesk. Richtig happig wird es aber erst wenn man die Namen “Hansa Rostock” und “1860 M├╝nchen” liest. Diese Vereine haben mit der ersten Liga derzeit ungef├Ąhr so viel zu tun wie deutsche Politiker mit Fachkompetenz – zumindest aus Sicht der USA…
Namen wie Mainz 05 und Hoffenheim sucht man vergeblich, w├Ąhrend der VFL Bochum (!)┬á einen Platz belegt der zur Teilnahme am UEFA-Pokal berechtigen w├╝rde. Bevor jetzt Kommentare ge├Ąu├čert werden wie “UEFA-Pokal gibt es doch nicht mehr – das hei├čt jetzt UEFA-Eurloleague”:┬á Doch, in diesem Fall gibt es den UEFA-Pokal, denn Recherchen in einschl├Ągigen Fu├čballdatenbanken haben ergeben, dass hier – wie und warum auch immer – der Tabellenstand nach dem 17. Spieltag der Saison 2003/2004 ver├Âffentlicht wurde…! Wenn jemand den Grund hierf├╝r kennen sollte, lasst es mich wissen!
Hier geht jedenfalls ab morgen das Trainingslager so richtig los, werde dann sp├Ątestens auf dem R├╝ckflug dann mal das Unwesentliche zusammenfassen.
Bis dahin, viele Gr├╝├če von Teneriffa,

Euer Jonas

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>