DM 2012 R├╝ckblick

Ein kurzer R├╝ckblick meinerseits zur DM 2012 in Berlin.

Mein erster Start waren die 200 Kraul am Freitag. Ich sagte am Fr├╝hst├╝ckstisch, dass bei zehn Finalteilnehmern eine Zeit von 1:50,50 f├╝r das Finale reichen wird und qualifizierte mich dann in relativ lockeren 1:50,49 als 9. f├╝r das Finale :-)

Leider lief es am Nachmittag dann ├╝berhaupt nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. In 1:49,1 wurde ich Siebter. Mit der Zeit bin ich ├╝berhaupt nicht zufrieden. Das ist langsamer als letztes Jahr und au├čerdem passt es auch nicht zu der viel lockereren 1:50 vom Vorlauf. Ich qualifizierte mich damit nat├╝rlich auch nicht f├╝r die 4x200m Staffel in London.

Am Samstag hatte ich dann meinen n├Ąchsten Versuch, dieses Mal ├╝ber 200 Lagen. Den Vorlauf konnte ich in 2:03,4 hinter mich bringen und mich so als Erster f├╝r das Finale qualifizieren.

Im Finale zahlte sich dann die Arbeit an der R├╝ckentechnik diese Saison aus und ich konnte meinen deutschen Rekord um nicht ganz eine Sekunde auf 1:57,82 steigern. Damit unterbot ich die Olympianorm deutlich und war/bin somit f├╝r die Spiele in London qualifiziert.

Das war eine riesige Erleichterung! Ich ging im Vorfeld der DM zwar davon aus, dass ich mich qualifizieren w├╝rde, aber ein Selbstl├Ąufer ist es eben doch nicht. Vor allem, weil die Konkurrenz diese Saison auch deutlich zugelegt hat!

Der Wettkampf war dieses Jahr eine ziemliche emotionale Belastung. Vielleicht konnte ich deshalb in der Nacht auf Sonntag nur zwei Stunden schlafen.

Beim Vorlauf ├╝ber 100 Kraul f├╝hlte ich ich dann wie fr├╝her nach einer LAN-Party. Ich konnte mich in 49,9 f├╝r das Finale qualifizieren. Direkt nach dem Vorlauf ging ich wieder ins Hotel um ein wenig Schlaf nachzuholen.

Im Finale kam ich dann leider nicht ├╝ber eine 48,88 und den zweiten Platz hinaus. Mit dem Platz kann ich mich sogar noch anfreunden, aber mit der Zeit bin ich ├╝berhaupt nicht zufrieden. Klar, am Tag davor harte 200 Lagen und dann die Nacht kaum geschlafen.. Dennoch hatte ich mir mehr vorgenommen.

Nachdem ich nun zwei Tage frei hatte und ein bisschen abschalten konnte kommt auch langsam die Vorfreude auf die EM in Ungarn. Am Samstag ist schon Anreisetag, die Pause zwischen beiden Wettk├Ąmpfen f├Ąllt also ziemlich kurz aus.

Ich werde wieder ├╝ber 100 Kraul und 200 Lagen an den Start gehen, hinzu kommt die 4×100 Kraul Staffel.

Gr├╝├če

Markus

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein ver├Âffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>