Kuba DM 2011

Die DKM 2011 in Wuppertal sind auch schon wieder Geschichte! Hier ein kleiner R├╝ckblick.

 

Wie die meisten anderen potentiellen Olympiateilnehmer von London 2012 wahrscheinlich auch, haben wir dieses Mal komplett ├╝ber die Deutschen r├╝bertrainiert.

Ich war in den letzten Jahren einfach viel zu viel krank und habe deshalb viel zu wenig Grundlagen legen k├Ânnen.

Da diese Saison London nat├╝rlich ├╝ber allem steht und deshalb auch der Kurzbahnsaison nicht die gleiche Wichtigkeit, wie sonst, zukommt, haben wir in Kauf genommen, dass die DKM unter der Olympiavorbereitung leiden.

Es war schon ein wenig komisch, weil ich bis jetzt immer in guter Form und auch getapert zu den Deutschen gefahren bin. Diesmal haben wir ganz normal weitertrainiert, bis einschlie├člich Donnerstag Morgen.

Donnerstag Mittag ging dann auch schon der Zug nach Wuppertal. Freitag durfte ich in der Mittagspause dann nochmal eine 6km Einheit einlegen.

Samstag war auch ich dann mit dem Wettkampf dran. Es standen die 100m Lagen auf dem Plan, welche ich in 53,4s f├╝r mich entscheiden konnte.

Letztes Jahr bei den Deutschen schwamm ich eine 52,5 und bei der WM sogar eine 51,6. Ich war also deutlich langsamer als letztes Jahr. Auch wenn ich das nat├╝rlich erkl├Ąren kann und es im jetzigen Trainingszustand auch eine gute Zeit war, schwimmt man doch nicht gern langsamer als vor einem Jahr ;-)

Am Sonntag waren dann die f├╝r mich untypischen 400 Kraul dran, welche ich gemeldet habe, weil sie gut zum momentanen Ausdauertraining passen. Ich musste leider in einem der langsameren Zeitl├Ąufe starten, da ich die Strecke schon lange nicht mehr geschwommen war und somit keine gute Bestzeit vorweisen konnte. So schwamm ich auf Bahn 8 ein einsames Rennen. Ich bin relativ konstant durchgeschwommen (1:52 und 1:54) und kam nach 3:46,9 an. Eigentlich auch ok, die Zeit, ich hatte mir aber noch ein bisschen mehr vorgenommen.

Im schnellsten Zeitlauf am Nachmittag h├Ątte die Zeit aber fast noch f├╝r eine Medaille gereicht! Naja, vielleicht schwimme ich die 400 Kraul bei der EM in Stettin n├Ąchste Woche noch ein Mal.

Die 50 Kraul am Sonntag bin ich nur geschwommen, um mich f├╝r die EM-Staffel zu qualifizieren. Nat├╝rlich fehlt mir im Moment die Schnelligkeit und so konnte ich mich “nur” mit einer 22,2 auf den 5. Platz retten. Marco Di Carli will nicht mit zur EM -> ich bin in der Staffel.

Diese Woche habe ich eine Entlastungswoche, das hei├čt ich trainiere ein bisschen weniger, juhu!

N├Ąchsten Dienstag gehts dann auch schon los nach Stettin. Da kann ich auch nicht wirklich viel erwarten, geschweige denn, alle Titel zu verteidigen. Aber wir werden sehen..

Bis dann,

Markus

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein ver├Âffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>