Auf ein Neues!

Auch der l├Ąngste Urlaub geht leider irgendwann zu Ende.

Nachdem ich eine sehr sch├Âne Zeit hatte diesen Sommer, die ich in der schw├Ąbischen Heimat, im Harz, in Spanien und den USA verbracht habe, ist mein Urlaub heute zu Ende gegangen.

Seit den Spielen in London habe ich keine einzige Trainingseinheit mehr absolviert. Das war jetzt eine lange Zeit – und es hat gut getan. Ein paar wenige Bilder habe ich ja auf meiner Facebookseite hochgeladen.

Nach ungef├Ąhr 12 Urlaubswochen komplett ohne Sport bin ich heute das erste Mal wieder ins Wasser geh├╝pft. Und daf├╝r lief es gar nicht so schlecht.

Ich bin vier Kilometer geschwommen, nat├╝rlich langsamer und mit h├Âheren Pulswerten, als vor den Spielen, aber auch jetzt, nach dem Training, bin ich gar nicht mal so wirklich kaputt. Wahrscheinlich hat die letzte Saison doch (positiv) Spuren hinterlassen und mir ein wenig Grundlage ├╝ber den Sommer gerettet.

Jetzt, da ich endlich wieder das Training aufgenommen habe, werde ich einiges schwimmen. Petra und ich denken, dass ich bei der WM in Barcelona im Sommer nat├╝rlich auch mit der langen Pause Bestleistungen abrufen kann. Um dies sicherzustellen, wollen wir allerdings in der Kurzbahnsaison den Fokus darauf legen, Grundlagen f├╝r die Langbahnsaison zu schaffen. Das wird mir im Sommer gut tun, hei├čt aber auch, dass ich weder EM noch WM auf der Kurzbahn schwimmen werde.

Bei den DM in Wuppertal werde ich voraussichtlich schwimmen, auch wenn ich nur noch drei Wochen Zeit habe, mich vorzubereiten. Deshalb werden dann aber auch keine Topleistungen von mir zu erwarten sein.

Aber das war es mir wert. Die Planung l├Ąuft jetzt bis 2016 und bis dahin war das auch mein letzter langer Urlaub. Da dachte ich mir, dass ich mir das nochmal g├Ânne.

In n├Ąchster Zeit werde ich mich wieder verst├Ąrkt um die Vermarktung der Swim-Drops k├╝mmern. Einen Relaunch haben sie ja schon abbekommen (www.swim-drops.de). Sch├Âne neue Seite, oder?

Bald gibt es lustige Neuigkeiten von mir ;-) Ist aber noch nicht in trockenen T├╝chern, deshalb noch nichts Genaues.

Bis demn├Ąchst

Markus

Ver├Âffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Frozen Period

Morgen beginnt die Frozen Period der Olympische Spiele. D.h., dass ich auf Internetseiten, welche Werbung (zB Sponsorenlogos) enthalten, nicht bloggen darf.

Deshalb bringe ich euch jetzt nochmal auf den neuesten Stand.

Ob die ganzen Regelungen sinnvoll sind, dass zB jeder Schwimmer bei einer WM mit einem Sponsor von der FINA auf der Kappe schwimmen muss und ├╝berhaupt keine Chance hat, eigene Sponsoren zu repr├Ąsentieren, sei dahingestellt, aber das ist ein eigenes Thema. Dazu vielleicht ein andermal mehr.

Mein letzter Test in Paris lief so lala, 50,6 in Kraul und 2:02,2 in Lagen. Ich war doch noch ein wenig kaputter, als wir gedacht hatten, da ich die Wochen davor einige Belastungen geschwommen bin.

In der Folge habe ich mich seitdem ganz gut ausruhen d├╝rfen und k├Ânnen.

Im Moment schwimme ich kaum mehr als vier Kilometer am Tag und mache auch nur noch wenig Landtraining. Dazu ├╝ben wir nochmal unsere Staffelwechsel, was heute schon ganz gut geklappt hat.

Nur noch 9 Tage bis zur Er├Âffnungsfeier.

Ich fliege am 24. nach London, am 27. ist Er├Âffnungsfeier und am 29. starte ich mit der 4*100 Kraulstaffel. Hier sehen unsere Chancen nach unseren relativ schwachen Leistungen bei den DM nicht soo rosig aus. Ins Finale sollten wir es allerdings schaffen und vielleicht k├Ânnen wir uns da ja dann nochmal steigern.

Ich habe das hier nochmal übersichtlich dargestellt und auch kurz dargestellt, wie meine Chancen über 200 Lagen stehen.

Dass dieses Jahr ein ganz besonderes ist, merken wir fast jeden Tag. Wir haben viel mehr Interview- , Fernseh-, Fototermine usw. als zum Beispiel vor einer WM.

Ich will jetzt endlich los und den ersten Start hinter mich bringen..

├ťber Twitter und Facebook werde ich euch weiter auf den Laufenden halten k├Ânnen. Hier auf der Homepage erst wieder nach der Frozen Period, welche bis zum 15.08. geht.

Bis dann,
Markus

Ver├Âffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

DM 2012 R├╝ckblick

Ein kurzer R├╝ckblick meinerseits zur DM 2012 in Berlin.

Mein erster Start waren die 200 Kraul am Freitag. Ich sagte am Fr├╝hst├╝ckstisch, dass bei zehn Finalteilnehmern eine Zeit von 1:50,50 f├╝r das Finale reichen wird und qualifizierte mich dann in relativ lockeren 1:50,49 als 9. f├╝r das Finale :-)

Leider lief es am Nachmittag dann ├╝berhaupt nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. In 1:49,1 wurde ich Siebter. Mit der Zeit bin ich ├╝berhaupt nicht zufrieden. Das ist langsamer als letztes Jahr und au├čerdem passt es auch nicht zu der viel lockereren 1:50 vom Vorlauf. Ich qualifizierte mich damit nat├╝rlich auch nicht f├╝r die 4x200m Staffel in London.

Am Samstag hatte ich dann meinen n├Ąchsten Versuch, dieses Mal ├╝ber 200 Lagen. Den Vorlauf konnte ich in 2:03,4 hinter mich bringen und mich so als Erster f├╝r das Finale qualifizieren.

Im Finale zahlte sich dann die Arbeit an der R├╝ckentechnik diese Saison aus und ich konnte meinen deutschen Rekord um nicht ganz eine Sekunde auf 1:57,82 steigern. Damit unterbot ich die Olympianorm deutlich und war/bin somit f├╝r die Spiele in London qualifiziert.

Das war eine riesige Erleichterung! Ich ging im Vorfeld der DM zwar davon aus, dass ich mich qualifizieren w├╝rde, aber ein Selbstl├Ąufer ist es eben doch nicht. Vor allem, weil die Konkurrenz diese Saison auch deutlich zugelegt hat!

Der Wettkampf war dieses Jahr eine ziemliche emotionale Belastung. Vielleicht konnte ich deshalb in der Nacht auf Sonntag nur zwei Stunden schlafen.

Beim Vorlauf ├╝ber 100 Kraul f├╝hlte ich ich dann wie fr├╝her nach einer LAN-Party. Ich konnte mich in 49,9 f├╝r das Finale qualifizieren. Direkt nach dem Vorlauf ging ich wieder ins Hotel um ein wenig Schlaf nachzuholen.

Im Finale kam ich dann leider nicht ├╝ber eine 48,88 und den zweiten Platz hinaus. Mit dem Platz kann ich mich sogar noch anfreunden, aber mit der Zeit bin ich ├╝berhaupt nicht zufrieden. Klar, am Tag davor harte 200 Lagen und dann die Nacht kaum geschlafen.. Dennoch hatte ich mir mehr vorgenommen.

Nachdem ich nun zwei Tage frei hatte und ein bisschen abschalten konnte kommt auch langsam die Vorfreude auf die EM in Ungarn. Am Samstag ist schon Anreisetag, die Pause zwischen beiden Wettk├Ąmpfen f├Ąllt also ziemlich kurz aus.

Ich werde wieder ├╝ber 100 Kraul und 200 Lagen an den Start gehen, hinzu kommt die 4×100 Kraul Staffel.

Gr├╝├če

Markus

Ver├Âffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Olympiaquali voraus!

Eine Woche noch..

Letzte Woche bin ich noch bei den norddeutschen Meisterschaften gestartet. Das war der letzte Wettkampf vor den DM n├Ąchste Woche.

Der Wettkampf war echt entspannt, sowas k├Ânnte es ├Âfter geben. Freitag Abend bin ich angereist, Samstag Morgen konnte ich bis halb 9 schlafen und Samstag Mittag bin ich schon wieder abgereist.

Den Vorlauf ├╝ber 100F brachte ich in entspannten 52,4s hinter mich. Lustig war der Anschlag, als Helge Meeuw und ich nebeneinander angeglitten sind und uns dabei anglotzten :-)

Im Finale probierte ich das erste Mal die neue Hose von TYR aus. Man f├Ąllt nat├╝rlich auf, wenn man der einzige ist, der eine Hose anhat, die bis zum Bauchnabel reicht. Sie hat sich im Wasser aber gut angef├╝hlt. Ich schwamm eine 49,5, welche ich noch um eine gute Sekunde ausbauen darf, wenn ich die Einzelnorm von 48,49s unterbieten will.

Da ich mit den “alten” Hosen von TYR (B-Concept) jedoch auch sehr zufrieden war, habe ich noch nicht entschieden, in welcher Hose in bei den DM an den Start gehen werde.

Nach den Norddeutschen habe ich noch bei super Wetter einen “Ganzkurz-Urlaub” bei meiner Oma in Wolfsburg verbracht.

In Hamburg ist das Wetter zur Zeit zum Gl├╝ck auch immer besser, als angesagt. In der sch├Ânsten Trainingszeit des Jahres! Ein Mal bzw. zwei kurze Male am Tag im Olympiast├╝tzpunkt zu verbringen ist ungewohnt und bringt viel freie (und willkommene) Zeit mit sich.

Im Training f├╝hle ich mich diese Woche ├╝berhaupt nicht gut. Platt gesagt komme ich gef├╝hlt kaum vom Fleck. Irgendwie ist das bei mir in der Taperphase immer so. Umso besser wird der Wettkampf ;-)

Heute in einer Woche bin ich hoffentlich schon f├╝r die Spiele qualifiziert. Das ist dann eine gro├če Erleichterung, wenn die erste H├╝rde geschafft ist. Am Mittwoch fahre ich nach Berlin, Mittags ist dann eine Presserkonferenz und dann habe ich noch eineinhalb Tage Zeit, mich vorzubereiten.

Es h├Ąlt sich hartn├Ąckig das Ger├╝cht, dass die komplette deutsche Olympiamannschaft nach den Spielen mit der MS Deutschland nach Hamburg f├Ąhrt und dort im Hafen empfangen wird. Das w├Ąre im Vergleich zum unspektakul├Ąren 12h-R├╝ckflug von Peking 2008 nat├╝rlich eine hammer Sache!!

Ich melde mich n├Ąchste Woche noch mit meinen genauen Startzeiten und den TV-├ťbertragungszeiten bei den DM! Ich bin ├╝brigens das Gesicht der DM dieses Jahr :-) Siehe deren┬áHomepage.

Bis dann

Markus

Ver├Âffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Es geht los..

Schon lange habe ich keinen Blog mehr geschrieben. Die ganze Zeit dachte ich, die wichtigen Wettk├Ąmpfe diese Saison sind ja noch soo lang hin.

 

Im Trainingslager auf Teneriffa Anfang April ist mir dann langsam klar geworden, dass nun bald schon die Deutschen Meisterschaften ins Haus stehen – und damit die Olympiaqualifikation.

 

Das Fr├╝hjahr verging sehr schnell. Anders als in der letzten Saison hatte ich mit fast ├╝berhaupt keinen Trainingsausf├Ąllen zu k├Ąmpfen. Um die Jahreswende 11/12 hatte ich kurz eine Erk├Ąltung, den Rest der Saison war ich komplett gesund. Das ist schon mal ein echter Fortschritt!

Dementsprechend konnte ich auch mehr trainieren. Mein Trainingsaufbau wurde nicht von Krankheiten sondern von meiner Trainerin Petra bestimmt.

Wenn ich diese Saison heute noch beende, bin ich trotzdem schon mehr Kilometer geschwommen als jemals in einer anderen Saison davor!

Hier spielt nat├╝rlich noch rein, dass wir dieses Mal, das erste Mal, ├╝ber die Kurzbahnsaison r├╝bertrainiert haben, also uns weder f├╝r Kurzbahn Dm noch EM vorbereitet haben. Aber trotzdem ist die Steigerung beachtlich!

Die wirklich harten und anstrengenden Trainingseinheiten liegen jetzt (wenigstens bis zu den Deutschen) hinter mir. Das ist die sch├Ânste (Trainings-)Zeit des Jahres :-) Im Moment bin ich noch nicht ausgeruht genug, aber wir haben ja noch zwei Wochen Zeit. Jetzt wird noch die Form aufgebaut und zugespitzt.

Die DM geht dieses Jahr von Donnerstag bis Montag, meine Starts liegen Freitag, Samstag und Sonntag: 200F, 200L und 100F.

Vor den DM liegen noch die Norddeutschen Meisterschaften dieses Wochenende in Braunschweig. Ich werde nur am Samstag an den Start gehen, ├╝ber 100F. Ich bin gespannt, was f├╝r eine Zeit ich jetzt schon schwimmen kann (und wie weit ich sie dann bis zu den DM noch steigern kann).

Bei den Norddeutschen werde ich dann auch das erste Mal die neuen Hosen von TYR ausprobieren. Ich hatte sie bisher nur ein Mal kurz im Training an.

Die Regel der FINA, die seit dem Anzugverbot in Kraft ist, sagt, dass die neuen Hosen ├╝ber dem Knie und unter dem Bauchnabel enden m├╝ssen. Die neuen Hosen von TYR nutzen diesen Raum nun optimal aus. Bisher gingen die Hosen nur, wie normale Badehosen, bis zur H├╝fte.
Die neuen Hosen reichen bis knapp unter den Bauchnabel. Das sieht im ersten Moment nat├╝rlich ein wenig gew├Âhnungsbed├╝rftig aus. Es f├╝hlt sich auch ungewohnt an. Im Training bin ich damit aber ganz gut gerutscht. Nach den Norddeutschen kann ich dann mehr dazu sagen.

In den letzten Monaten habe ich die Seite┬áwww.swim-drops.de aufgebaut. Mir haben die Tropfen wirklich geholfen, wenn ihr wollt, k├Ânnt ihr ja mal vorbeischauen.

Auch an www.uni-lernzettel.de bin ich beteiligt. Alle Studenten dürfen mal klicken ;-)

Soll ich mir p├╝nktlich zur DM und den OS auch eine Fanpage bei Facebook zulegen? Da w├Ąre es ein wenig einfacher, auch mal Bilder hochzuladen etc. Und ihr h├Ąttet es auch angenehm in eurer Timeline.

 

Bis dann

Markus

Ver├Âffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kuba EM 2011 Stettin

Auf Grund meines Trainingszustandes fuhr ich komplett ohne Erwartungen nach Stettin. Wir trainierten wieder komplett r├╝ber, so auch an den Wettkampftagen. Mein erster Start waren die 400m Kraul am Donnerstag. Bei den DM war ich eine 3:46 geschwommen, was ich ein bisschen steigern wollte. Leider war ich nach 200 Metern schon v├Âllig fertig und konnte mich gerade noch ins Ziel retten, bevor jemand den Rettungsring nach mir geworfen h├Ątte ;-) (3:52).

 

Damit hatte ich noch weniger Erwartungen f├╝r die 100 Lagen. Das Starterfeld war jedoch im Vorlauf relativ langsam, ich kam mit 54,1 locker ins Halbfinale. Da ich noch ein paar K├Ârner ├╝brig hatte, stiegen die Hoffnungen wieder ein bisschen.

Im Halbfinale schwamm ich auch noch steigerbare 53,6s und war als 3. im Finale.

Dort kam ich nach 53,0s als 2. hinter Peter Mankoc in 52,7 ins Ziel. Es war sein 10ter Titel ├╝ber die 100 Lagen, Gl├╝ckwunsch dazu!

Mit der Zeit war ich eigentlich zufrieden. Klar, letztes Jahr war ich 1,4s schneller, was ja Welten sind. Aber dieses Jahr habe ich auch viel mehr trainieren k├Ânnen. Und damit auch viel mehr Ausdauer f├╝r London aufbauen k├Ânnen :-)

Jetzt bin ich ein paar Tage in Biberach, bevor es morgen zu einem PR-Event nach Stuttgart und am Samstag nach Seefeld zum Langlauftrainingslager geht.

├ťber Weihnachten dann noch ein paar Tage in Biberach und am 27.12 zur├╝ck nach Hamburg.

├ťber Twitter werde ich euch auf dem Laufenden halten.

 

Markus

Ver├Âffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kuba DM 2011

Die DKM 2011 in Wuppertal sind auch schon wieder Geschichte! Hier ein kleiner R├╝ckblick.

 

Wie die meisten anderen potentiellen Olympiateilnehmer von London 2012 wahrscheinlich auch, haben wir dieses Mal komplett ├╝ber die Deutschen r├╝bertrainiert.

Ich war in den letzten Jahren einfach viel zu viel krank und habe deshalb viel zu wenig Grundlagen legen k├Ânnen.

Da diese Saison London nat├╝rlich ├╝ber allem steht und deshalb auch der Kurzbahnsaison nicht die gleiche Wichtigkeit, wie sonst, zukommt, haben wir in Kauf genommen, dass die DKM unter der Olympiavorbereitung leiden.

Es war schon ein wenig komisch, weil ich bis jetzt immer in guter Form und auch getapert zu den Deutschen gefahren bin. Diesmal haben wir ganz normal weitertrainiert, bis einschlie├člich Donnerstag Morgen.

Donnerstag Mittag ging dann auch schon der Zug nach Wuppertal. Freitag durfte ich in der Mittagspause dann nochmal eine 6km Einheit einlegen.

Samstag war auch ich dann mit dem Wettkampf dran. Es standen die 100m Lagen auf dem Plan, welche ich in 53,4s f├╝r mich entscheiden konnte.

Letztes Jahr bei den Deutschen schwamm ich eine 52,5 und bei der WM sogar eine 51,6. Ich war also deutlich langsamer als letztes Jahr. Auch wenn ich das nat├╝rlich erkl├Ąren kann und es im jetzigen Trainingszustand auch eine gute Zeit war, schwimmt man doch nicht gern langsamer als vor einem Jahr ;-)

Am Sonntag waren dann die f├╝r mich untypischen 400 Kraul dran, welche ich gemeldet habe, weil sie gut zum momentanen Ausdauertraining passen. Ich musste leider in einem der langsameren Zeitl├Ąufe starten, da ich die Strecke schon lange nicht mehr geschwommen war und somit keine gute Bestzeit vorweisen konnte. So schwamm ich auf Bahn 8 ein einsames Rennen. Ich bin relativ konstant durchgeschwommen (1:52 und 1:54) und kam nach 3:46,9 an. Eigentlich auch ok, die Zeit, ich hatte mir aber noch ein bisschen mehr vorgenommen.

Im schnellsten Zeitlauf am Nachmittag h├Ątte die Zeit aber fast noch f├╝r eine Medaille gereicht! Naja, vielleicht schwimme ich die 400 Kraul bei der EM in Stettin n├Ąchste Woche noch ein Mal.

Die 50 Kraul am Sonntag bin ich nur geschwommen, um mich f├╝r die EM-Staffel zu qualifizieren. Nat├╝rlich fehlt mir im Moment die Schnelligkeit und so konnte ich mich “nur” mit einer 22,2 auf den 5. Platz retten. Marco Di Carli will nicht mit zur EM -> ich bin in der Staffel.

Diese Woche habe ich eine Entlastungswoche, das hei├čt ich trainiere ein bisschen weniger, juhu!

N├Ąchsten Dienstag gehts dann auch schon los nach Stettin. Da kann ich auch nicht wirklich viel erwarten, geschweige denn, alle Titel zu verteidigen. Aber wir werden sehen..

Bis dann,

Markus

Ver├Âffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vorschau Kurzbahn- DM+EM

Hallo Leute,

heute melde ich mich mal mit einer kurzen Vorschau auf die folgenden Wochen und Wettk├Ąmpfe.

Mir l├Ąuft es im Training zur Zeit wirklich gut. Ich schwimme so viel, wie ich es noch nie getan habe ;-)

In den ersten 10 Trainingswochen dieser Saison bin ich zum Beispiel 30% mehr geschwommen als in der letzten.

Die Einheiten bestehen im Moment oft aus 7 oder 8km, das kannte ich noch gar nicht.

Vorgestern konnte ich dann schon an den Ergebnissen des Stufentests sehen, dass ich langsam aber sicher ein bisschen Grundlagen aufbaue. So konnte ich meinen P4-Wert von 2:15 auf 2:09 steigern.

Ich stehe jetzt immer noch voll im Training, diese Woche sind es glaube 55km, und f├╝r die Kurzbahnsaison gehen wir dieses Jahr auch nicht runter.

Ich werde mich also nicht auf Wuppertal und/oder Stettin vorbereiten, sondern komplett “r├╝bertrainieren”.

Nat├╝rlich ist es schade, die beiden Wettk├Ąmpfe haben letztes Jahr nat├╝rlich viel Spa├č gemacht, aber in der Olympiasaison muss man da einfach Priorit├Ąten setzen.

Von mir werden also in Wuppertal keine Glanzleistungen zu erwarten sein. F├╝r die EM sollte es trotzdem reichen, da der Olympiakader die Normen nicht erf├╝llen muss.

Siehe: http://www.swimsportnews.de/schwimmen/201111/olympiakader-genugt-dm-titel-fur-em-quali/

Es wird dieses Jahr auch keine 200m Kraul von mir geben. War nat├╝rlich ein Hammerrennen letztes Jahr und ich gucke es mir auch gern auf YouTube an (http://www.youtube.com/watch?v=8m6LuJc16H8).

War aber auch sehr belastend ;-)

Im Moment steht der Fokus einfach darauf, Grundlagen f├╝r London zu legen. Ich will die 200 Lagen ja mal schnell angehen und schnell draufschwimmen k├Ânnen!

Daher schwimme ich in Wuppertal nur die 100m Lagen f├╝r die EM-Quali, die 50 Kraul f├╝r die Staffel auf der EM und die 400m Kraul, weil sie gut zum jetzigen Ausdauertraining passen.

Frohes Training,

Markus

Ver├Âffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Nicht gut, weiter gehts

So,

erstmal kurz die Aufl├Âsung von vorhin, bevor ichs vergesse: Hier hats 32 Grad.

Bisschen unangenehm, wenn die Temperatur mit der Luftfeuchte kombiniert wird. Wenn ein bisschen Wind aufkommt, f├╝hlt sich das an wie wenn man sich einen F├Âhn ins Gesicht h├Ąlt.

Nachdem ich heute morgen eine ganz gute Zeit hingelegt hatte, konnte ich leider im Finale nicht nachlegen. Irgendwie habe ich mich den ganzen Tag nicht so gut gef├╝hlt nach dem Vorlauf. Der hatte mich ein bisschen mitgenommen.

Die Entt├Ąuschung ist jetzt nat├╝rlich gro├č. Gut, eine Medaille w├Ąre sowieso nicht dringewesen, dazu waren die anderen einfach (noch) zu schnell. Aber f├╝r mich eine gute Zeit w├Ąre mir schon was wert gewesen.

Jetzt habe ich erstmal zwei Tage frei und versuche, mich einigerma├čen zu erholen, damit ich dann am Mittwoch wieder fit bin.

Abhaken, weitermachen…

Ver├Âffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tolles Wetter in Shanghai

Hi @ all,

f├╝r alle, die kein Twitter haben:

Ich bin als zweiter in der 4*100Kraul Staffel eine 48,06 mit einem 0,37er Wechsel geschwommen. Die Zeit ist ganz gut,

aber danach ging es mir wieder ziemlich schlecht.

Im Finale bin ich Startschwimmer. Es ist ungef├Ąhr um 13:35 MEZ. Mal sehen, ob ich eine neue Bestzeit schwimmen kann (steht bei 48,97s).

Als Startschwimmer z├Ąhlt das ja dann auch!

hier mal ein kleines R├Ątsel zwischendurch:

Mich hat es immer verwirrt am Anfang, wenn ich hier durch eine T├╝r nach drau├čen gegangen bin. Es sieht n├Ąmlich so aus:

Doch wie warm ist es ?

Sieht aus wie 12-15 Grad, finde ich.

Aufl├Âsung heute Abend!

Wenn ich nicht zu kaputt bin, noch einen Blog zu schreiben ;-)

Ver├Âffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar